STP LabsDay 2015

Am Donnerstag und Freitag letzte Woche, dem 1. und 2. Oktober, habe ich am zweiten STP LabsDay teilgenommen. Die Firma für die ich arbeite veranstaltet diesen 24-Stunden-Hackathon jedes Jahr. Zusammen mit meinem Partner habe ich ‘einen’ alternativen Client für das STP KMS entwickelt, der im Browser und auf möglichst vielen Geräten läuft. Unser Ziel war es dabei nur eine Codebasis zu haben, plattformunabhängig.

Um dieses Ziel zu erreichen kamen entweder C# oder JavaScript in Frage. Mit Xamarin kriegt man C# auf Windows, Android, iOS und Mac und mit Silverlight in den Browser. Auf der anderen Seite läuft JavaScript sowieso schon im Browser und mit NW.js kriegt man JavaScript auf Windows und Mac und mit Apache Cordova auf Windows Phone, Android und iOS. Ich habe mich für JavaScript entschieden, da Silverlight mittlerweile uncool ist und das Silverlight-Plugin eh nicht mehr im Chrome läuft. Außerdem sehe ich C# jeden Tag und JavaScript nicht.

Was das Backend betrifft, konnten wir die externe Schnittstelle von STP KMS nutzen, sodass wir uns voll und ganz auf Client-Entwicklung konzentrieren konnten. Unser erster Prototyp lief nach ca. 7 Stunden dank NW.js und Apache Cordova auf allen uns zur Verfügung stehenden Platformen: Wir hatten Windows, Mac, Windows Phone, Android, iPhone und iPad dabei. Programmiert haben wir bis dahin wenig, die meiste Zeit ging für die Administration der Geräte und Deployment-Probleme drauf. Aber in diesem Prototyp hatten wir die Logik unter der Oberfläche mit AngularJS vollständig umgesetzt und uns um das Design überhaupt nicht gekümmert. Es lief dann zwar einwandfrei aber sah echt nichts aus. Also haben wir die restliche Zeit in UI-Design investiert und mit jQuery Mobile für Smartphones optimiert.

Wir hatten nach 24 Stunden eine harte Deadline. Aber das hat uns gereicht. Wir hatten sogar Zeit für Essen, Schlafen und Fitnessstudio. Dank Apache Cordova können wir unseren Client auch für BlackBerry, FirePhone, Tizen und alle anderen Geräte erzeugen, die wir heute noch gar nicht kennen.

Bei der Abschlusspräsentation des STP LabsDay haben wir dann die identische App auf Windows, Mac, Windows Phone, Android, iPhone und iPad gezeigt. Und das kam richtig gut an. Für unser Projekt “cross platform KMS-Aktensicht” haben wir anschließend zwei Awards gewonnen: Den “roadmapper”-Award (Kundenpreis) und den “leider geil”-Award (Zuschauerpreis). Ersteren hat ein echter Kunde der STP höchstpersönlich verliehen und für Letzteren haben alle Zuschauer der Ergebnispräsentation anonym abgestimmt. Den Vorstands-Award haben wir leider nicht mehr gewonnen, der ging an ein anderes Projekt. Dennoch haben wir mit modernen Web-Technologien in kurzer Zeit und ohne Vorwissen richtig viel erreicht und viele beeindrucken können. Und wir haben NW.js und Apache Cordova kennengelernt. Cross platform for the win!

WP_20151001_001
DSC_0105
DSC_0145

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s