Systemprogrammieren & Software Technik

Mit diesen zwei Vorlesungen bzw. Laboren bin ich momentan so ziemlich ausgelastet, sodass das Release meiner eigenen Programme etwas verschoben werden musste.

Natürlich werde ich trotz allem in der Lage sein auf der DevCon mit inventionate konkurrieren zu können :)

Dieses Bild sagt mehr als 10008796093022208 Worte!

diagram_dlb

Advertisements

Xtopia – “Die Kunst des Ganzen”

Heute war ich auf der Xtopia in Berlin und habe viel Neues von Microsoft mitbekommen. Die Xtopia ist eine Art Web-Design-Konferenz, die sich aber nicht nur mit Themen für Designer beschäftigt, sondern auch für Entwickler und Entscheider einiges zu bieten hat.

Als Entwickler bin ich heute also noch Berlin geflogen und habe mir zeigen lassen, was es neues (ok, Silverlight und Expression gibt es ja schon länger) von Microsoft gibt. Mich haben vor allem zwei wesentliche Schwerpunkte besonders fasziniert.

  • Mit Microsoft Silverlight gibt es die Möglichkeit jede Menge moderne Interaktion in Webseiten einzubauen, die unabhängig von der Plattform, also unabhängig vom Betriebssystem und unabhängig vom Browser funktionieren (@inventionate: wirklich unabhängig! ;)). Dazu ist lediglich ein kleines Plugin für den Browser nötig. Der Traum eines jeden Entwicklers, denn alles lässt sich mit .NET machen :). Freunde, was ist Flash dagegen?
  • Aber nicht nur für das Web gibt es neues von Microsoft. Auch für Windows-Clients hat Microsoft mit dem .NET-Framework 3.5, Microsoft Expression Blend und Visual Studio 2008 die Möglichkeit geschaffen, Desktop Anwendung noch viel interaktiver und optisch wesentlich innovativer zu machen. User Experience ist mit WPF und XAML dank Microsoft wieder ein aktuelles Thema. Mit XAML gibt es eine geniale Möglichkeit WPF-Oberflächen deklarativ zu gestalten und ein so riesiges Spektrum an Funktionalität auf einfache Weise in einer Desktop-Anwendung zu implementieren, ohne auch nur eine Zeile .NET-Code zu schreiben.

Nach dem Vortrag, den Dirk Primps wieder abgeliefert hat, bin ich ein weiteres Mal zutiefst in meiner Zuneigung zu Microsoft bestätigt worden.

XAML ist in dieser Hinsicht ein besonderes Thema, dem ich übrigens auch eine Seminararbeit in diesem Semester widme. Auf diesem Blog erfahren sie bald mehr über dieses Seminar.

Xtopia Xtopia Xtopia XtopiaXtopia  

Links:

[1] http://www.microsoft.com/expression/
[2] http://www.microsoft.com/silverlight/
[3] http://wpf.netfx3.com/
[4] http://msdn2.microsoft.com/de-de/netframework/aa663326.aspx

Foundation for a Free Information Infrastructure (FFII)

Ich weiß nicht, ob Ihr alle mitbekommen habt, dass es das FFII gibt. Das FFII ist einer der größten Gegner des innovativen neuen Office Formats OOXML von Microsoft. Bezüglich des Standardisierungsversuchs von Microsoft – der ja aufgrund der Unfähigkeit mancher Länder eine 6000 Seiten Dokumentation als umfangreich dokumentiert anzuerkennen – leider erfolglos war, hat das FFII eine Gegenkampagne gegründet.

Diese lächerliche Gegenkampagne wollte den mit 2500€ dotierten sogenannten Kayak Preis 2007 demjenigen übergeben, der am meisten gegen die Standardisierung von OOXML tut.

Die Entscheidung des FFII ist jetzt bekannt und zwar soll der Preis an Microsoft übergeben werden, da das Unternehmen selbst am meisten für die Verhinderung der Standardisierung getan haben soll. Es ist unglaublich wie lächerlich sich eine Organisation wie das FFII machen kann. Und zwar soll Microsoft anhand umfangreicher technischer Dokumente gezeigt haben, wie wenig OOXML als Standard tauge. Vielleicht hat das FFII die Dokumentation ja wirklich gelesen, aber verstanden anscheinend nicht.

Es ist wirklich traurig, dass die OOXML Diskussion so sehr politisch und subjektiv geführt wird und die sachliche und technische Seite so sehr in den Hintergrund gestellt wird. Aktionen wie die des FFII beweisen das immer wieder.

Links:

[1] http://www.iso.org/iso/newsandmedia/pressrelease.htm?refid=Ref1070
[2] http://winfuture.de/news,34760.html